Ihr Besuch, unsere Leidenschaft

Idyllisch von üppigen Wäldern, erfrischenden Quellen und weitreichenden Feldern umgeben, liegt die Klostermühle Heiligenberg. Unser unter Denkmalschutz stehendes Fachwerkhaus mit originalem Mühlrad und einem mit Kupfer bedeckten Entree lädt seit der Neueröffnung im Januar 2017 ein. Das angrenzende, mit 4 Sternen prämierte Gästehaus überzeugt durch modernes Design in Verbindung mit traditionellen Elementen. Hier findet jeder seinen Platz zum Wohlfühlen.

Verbundenheit zur Tradition

Bild für

Die Geschichte der Klostermühle geht zurück bis in das 13. Jahrhundert, wo sie von den Mönchen vom Prämonstratenserstift Heiligenberg betrieben wurde. Das Mühlwerk kann noch heute im Inneren des Hauses bestaunt werden und im Sommer trägt das Plätschern des Mühlrads an der Außenfassade zum gemütlichen Ambiente rund um die Klostermühle bei. Im Sinne des Denkmalschutzes wurde das Haus bis 2016 aufwändig und liebevoll restauriert und um ein separates Gästehaus ergänzt. So büßt der jetzige Gastronomie- und Hotellerie-Betrieb kein Stück seines ursprünglichen Charmes ein.

Qualität aus Tradition –
ein unverwechselbarer Ort

Bild für

Die Klostermühle Heiligenberg mit ihrer zentralen Lage nahe Bremen und Hannover und ihrer natürlichen Umgebung im Quellgebiet der Eyter ist ein beliebter Urlaubsort für Gäste jeden Alters in der Region Bruchhausen-Vilsen. „Aus Historischem und Neuem wird etwas Besonderes“ – so lautete die Devise bei der Neugestaltung des Hauses. Wo früher Getreide gemahlen wurde, können heute insgesamt bis zu 100 Gäste auf zwei Etagen zum gemeinsamen Frühstück, Mittagslunch, süßen Abenteuern zum Nachmittag, Abendessen oder einfach auf ein kühles Bier zusammenkommen. Jung und Alt, Radler und Aktivurlauber, Wanderer und Motorradfahrer, Tagungsgäste und Wochenendurlauber verleben hier gesellige Stunden in charmantem Fachwerkambiente.

Bild für

Doch nicht nur der Innenraum des Restaurants wurde mit viel Liebe zum Detail restauriert und renoviert – auch der Außenbereich hat unter Bauherrschaft der Familie Brüning ein neues Gesicht bekommen. In enger Zusammenarbeit mit Denkmalpflegern des Landkreises, Archäologen und Gewässerökologen wurde ein Konzept entwickelt, welches den Schutz der Natur und den Erhalt des Biotops in den Vordergrund stellt. So wurden junge Bäume gepflanzt, die Grünflächen mit typischen Blütensträuchern aufgewertet und das Ufer des Mühlteiches ebenfalls mit neuen Pflanzen bestückt.

Bild für

Spätestens, wenn mit den ersten Sonnenstrahlen endlich die Blütezeit beginnt, heißt es dann „Ab nach draußen“: Von der neuen Caféterrasse genießt man einen freien Blick auf den Mühlenteich und die einmalig idyllische Landschaft. Während im Hintergrund das Mühlrad leise vor sich hin plätschert, kann man zudem im hauseigenen Biergarten im Klostermühlenhof wunderbar entspannen und die warmen Tage auskosten.

Familienbetrieb mit Herz

Bild für

Nicht lang ankommen – direkt wohlfühlen! Unser unkompliziertes Ambiente in Verbindung mit moderner Kulinarik gepaart mit saisonalen Klassikern spricht Genießer und die, die es werden wollen an. Wir schaffen jeden Tag etwas Besonderes für unsere Gäste.

Unter der Führung von Juliane Brüning trägt das junge, motivierte Küchen- und Serviceteam jeden Tag aufs Neue seinen Teil dazu bei, dass jeder Besucher – ob groß oder klein – sich sofort heimisch fühlt.

Dem Pferdesport ganz nah

Bild für

Mit seiner zentralen Position in Niedersachsen – dem Land der Pferde – ist der Heiligenberg eine gern gesehene Anlaufstelle für Reitsport-Experten und Pferdenarren zum gegenseitigen Austausch, Fachsimpeln und für gemeinsame Ausritte und andere Aktivitäten. Auch Auktionen und Turniere werden im Umland regelmäßig veranstaltet und locken etliche Besucher in die Region und auf den Heiligenberg.

Entdecken Sie auch unser